Goldmünzen oder Bullion Münzen aus Gold.

Gold als Wertanlage

Gold war als Wertanlage schon immer in der Antike, sowie auch in Ägypten sehr beliebt. Sind sie nicht sehr begehrenswert diese kleinen Goldmünzen, die man zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Jubiläen und Festen verschenkt. Gold hatte schon immer einen sehr stabilen Wert und sehr viele Länder stützen sich auf ihr Golddepot. Hat eine Nation einen hohes Golddepot, so hat es den Ruf das seine Wirtschaft sehr floriert.

Will man nun in Gold investieren, so sollte man sich überlegen dies in Goldbarren oder in Goldmünzen zu tun. Da Gold ein internationales Währungsmittel ist, ist es ein Vorteil in Gold zu investieren, dass es eine sehr stabile Wertanlage ist. Somit sind Goldanleger sehr gut beraten. Der Ölpreis, sowie der US-Dollar beeinflussen den heutigen Goldpreis. Die Reinheit des Goldes wird immer in Karat genannt. Auf allen Goldprodukten, wie auf Münzen und Ringen wird immer der Karat wert mit eingeprägt.

Goldgehalt eines Barren oder Schmuckstückes

Pures Gold, welches man auch Feingold nennt hat 24 Karat. Sieht man auf einem Goldschmuck wie einen Ring 750 stehen, dann bedeutet dies, dass das Metall von 1000 Teilen 750 Anteile an Gold hat. Promille Angaben wurden hier eingeführt. Es gibt verschiedene Stempel Eindrücke wie zum Beispiel: 750 welches für 18 Karat steht, 375 welches für 9 Karat steht und 333 welches 8 Karat hat. (8 Karat und auch Stempel mit 10 Karat, die in den USA sehr beliebt sind, sind in der Schweiz nicht erlaubt. Auch wird die Reinheit des Goldes in einer Dezimalzahl angegeben sowie bei 0,999 oder 1,000 bei Feingold.

Gold oder Goldmünzen als Sicherheit in schlechten Zeiten

Wenn es in einem Land zu einer Inflation kommt, dann lohnt es sich in Goldwerte und Goldbarren zu investieren. Geld verliert natürlich an Wert, aber Gold nicht. Gold war und ist immer eine sehr stabile Geldanlage gewesen.

Wenn man beginnt in Gold zu investieren, dann sollte man immer hochkarätiges Gold kaufen. Und wenn man ans Anlegen in Goldbarren und Münzen denkt, dann immer nur bei zuverlässigen Quellen Goldbarren und Münzen einkaufen. Leider gibt es oftmals schwarze Schafe im Goldgeschäft, die sehr viel Geld für mangelhafte Ware verlangen. Vorsicht ist hier geboten. Bei Banken und bei Juwelieren ist man besonders sicher, da diese immer gute Qualität haben. Münzversandhäuser sind auch sehr sicher, da sie wirklich beste Qualität anbieten. Bitte beachten Sie, dass man Münzen aus Gold in Unzen verrechnet. Eine Unze entspricht ungefähr 31, 103 g Feingold. Der Preis pro Unze verändert sich täglich und Goldbarren sowie Goldmünzen werden in den Einheiten von Unzen genannt. Sie sind in 1 Unze, 1/2 Unze, 1/4 Unze, 1/10 Unze, 1/20 Unze und 1/25 Unze erhältlich. Es gibt wie auch bei Silbermünzen die verschiedensten Münzen. Einer der sichersten Anlagen sind Goldmünzen von Krügerrand oder die australischen Nuggets. Diese Goldmünzen stehen für besonders hohe Qualität und können jederzeit über eine Bank oder Sparkasse verkauft werden. Krügerrand Münzen haben aber keine sehr hohe Wertsteigerung bei Sammlern, da sie in sehr hohen Stückzahlen geprägt werden, Sammlerstücke bekommt man beispielsweise bei der Lunar Serie Australien.

Von Alexandre Laurent

Mit einem wirtschaftlichen Hintergrund von Sup De Co Normandie, entwickelt sich Alexandre Laurentl im Schmuck- und Anlagegoldsektor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.